Den Lebensraum gemeinsam gestalten /
Das Nutzungskonzept der Wohnunikate verfolgt eine gute Durchmischung seiner Bewohner. Es soll Platz haben für Junge und Alte, Familien und Singles sowie Wohngemein-schaften mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen. So hat sich bereits im ersten Bezugsjahr 2006 die Pflegewohn-
gruppe der Stadt Adliswil eingemietet. Die kleinsten Bewohner können den hausinternen Kinderhort besuchen und später in den unmittelbar neben dem Gebäude gelegenen öffentlichen Kindergarten wechseln. Für alle Bewohner sind gemeinsame Nischen und Räume vorhanden, um sich ungezwungen zu treffen. Als Besitzer eines Wohnunikates kann man Privatsphäre und sozialen Anschluss geniessen – nach dem Motto «Man kann, muss aber nicht».

Das Wohnkonzept unterliegt einem Prozess /
Die Bauten sind nicht etwas Fertiges, sondern eine lebendige Werkstätte für Wohnen in der Zukunft. Wohnen, Arbeiten und Dienstleistungsangebote sind bei den Wohnunikaten im gegenseitigen Nutzen vereint. So entstehen zurzeit am Südkopf des Gebäudekomplexes flexible Nutzflächen für Praxen, Therapiezentren oder ähnliche Dienstleister sowie zusätzliche Wohnateliers.

Erfahren Sie hier, was Eigentümer der Wohnunikate über ihr Zuhause berichten.

weiter